So langsam glaube ich selbst daran, dass ich meine Kirchenbesuche einstellen sollte – so als ungetauftes Wesen.

Erst trug man mich vor versammelter Mannschaft aus dem Dom und dann schloß man uns in eine Kirche in Schnaid ein. Ja richtig gelesen: Es war ein schöner Samstag und wir machten einen Ausflug auf die fränkischen Bierkeller. Naja, also einen davon😉

Ich hatte unbändiges Verlangen nach Kloß und Soß mit Wirsching. . . Auf dem Rückweg machten wir nochmal schnell Halt an der Kirche von Schnaid. „Das Tolle an katholischen Kirchen ist, dass sie immer offen sind…“ tönte noch mein Schatz. Tja – war sie auch – zum Reingehen.

Als wir gerade vertieft waren in einige Ritterwappen hörten wir ein Schließgeräusch. DIE TÜR! Während mein Freund noch vertrauensvoll stehenblieb: „Die werden uns doch nicht einschließen.“ -Rannte ich los und hämmerte von innen an die Türe. Völlig verdattert schloss ein alter Mann wieder auf – selber erschrocken, dass er uns beinah unfreiwillig in der Kirche übernachten ließ.

Wäre vielleicht auch spannend geworden🙂